Projekt Eins zu Eins wirkt! 2016

Laufzeit: 17.3.2016 - 31.12.2016

Förderer: Aktion zusammen wachsen/BMFSFJ


Der Ansatz der Wirkungsorientierung nimmt bei der Projektplanung und Öffentlichkeitsarbeit im sozialen Bereich eine zunehmende Bedeutung ein. Über das Projekt erhalten pädagogische Fachkräfte, die bürgerschaftliches Engagement in Mentoring- und Patenschaftsprogrammen koordinieren, das notwendige Wissen und Methoden, wie sie wirksamkeitsorientierte Patenschafts- und Mentoringprogramme planen, evaluieren und deren Wirksamkeit darstellen.

Projektergebnisse und Befunde der englischsprachigen Mentoringforschung werden mittels eines Fachbriefs dem interessierten Fachpublikum zugänglich gemacht.

Übergeordnetes Ziel ist, dass PatenschaftsanbieterInnen in die Lage versetzt werden, ihr Angebot weiter zu entwickeln und ihre Wirksamkeit deutlicher erfassbar und darstellbar zu machen und der Ansatz mehr Beachtung findet.

 

Über die Teilnahme am European Mentoring Summit erhalten Mitglieder des Netzwerks Zugang zum aktuellen Diskussionsstand der europäischen und us-amerikanischen Mentoringforschung und profitieren vom Austausch von Akteuren auf europäischer Ebene.

 

Über die Teilnahme an der Workshop-Reihe werden KoordinatorInnen und Projektverantwortliche in die Lage versetzt, das Thema der Wirksamkeit systematischer anzugehen und umzusetzen. Mittelfristig erwarten wir über die Erzielung und überzeugenden Darstellung von Ergebnissen in Patenschaftsprogrammen eine Verbesserun der Fördersituation von Vereinen und Trägern.

 

Mit dem Fachbrief möchten wir Wissenstransfer aus der englischsprachigen Forschung sicherstellen und Praktiker mit wertvollen Handlungshinweisen versorgen und bei WissenschaftlerInnen und BildungsplanerInnen für den Mentoring-Ansatz Interesse erwecken. Mittelfristig sollen dadurch die Förderbedingungen verbessert werden und die Praxis extern häufiger evaluiert werden.

17.3./18.3. European Mentoring Summit in Leeuwarden/NL

Florian Stenzel, Bernd Schüler und Gloria Amoruso treffen sich mit  Prof. Jean Rhodes (University Boston/Massachusetts, USA) auf dem European Mentoring Summit. Das Foto entsteht nach einem Interview für den Fachbrief TELEMACHOS.

 

Die KIPA-Mitglieder tauschen sich auf internationaler Ebene aus: u.a. mit Julie Gehring, (MCAEC Boston/USA), Sarah Barr und Iain Forbes (Scottish Mentoring Network) sowie Carina Sild-Lönroth (Nightingale Malmoe und Network Europe).

 

Sie werden Zeuge der Gründung des "European Center of Evidence-Based Mentoring" mit TeilnehmerInnen aus 14 europäischen Ländern. Es ist geplant, dass ForscherInnen und PraktikerInnen eng zusammenarbeiten, um Anschluss an die Erkenntnisse der Forschungsergebnisse aus den USA zu erhalten und sie um eine europäische Perspektive zu bereichern.

Hier geht es zur Webseite des US-amerikanischen Instituts: http://www.umbmentoring.org


Workshopreihe "1zu1 wirkt"

Am 3. Mai beginnt die Workshopreihe mit Themen rund um die Wirkungsorientierung:

WS 1: "Wir arbeiten an unserer Wirkungslogik" (Gloria Amoruso)

WS 2: "Ziele und Indikatoren identifizieren und richtig formulieren" (Gloria Amoruso)

WS 3: "Überblick zu Tools der Wirkungsmessung" (Florian Stenzel)

WS 4: "Ansätze und Methoden der Kindheitsforschung", (Prof. Dr. Sarah Häseler-Bestmann)

WS 5: "Kreatives Schreiben im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit und Berichtswesen", (Dr. Carsten Kolbe Weber)

Insgesamt  21 KoordinatorInnen des Netzwerks mit der Wirkungslogik ihrer Projekte. Stimmen zum ersten Workshop:

„Tolle Atmosphäre, tolle Dozentin, weiter so“

„Das Seminar war super“

„Vielen Dank, weiter so“

„Viele praktische Übungen und kleine Diskussionsrunden. Am eigenen Projekt arbeiten.“

„ggf. mehr Zeit“

„Vielen Dank, didaktisch super gemacht“

„Kleine Gruppen zur Reflexion zwischen den Workshopterminen wären für mich sehr hilfreich“

„Es war alles sehr informativ und praxisnah.“


Fachbrief Telemachos

Für die Telemachos - Fachbriefreihe war maßgeblich Netzwerkgründungsmitglied, Wissenschaftsjournalist und Mentoringexperte Bernd Schüler verantwortlich. Er identifizierte bedeutende Ansätze der Mentoringforschung, baute die Kontakte zu den WissenschaftlerInnen auf, übersetzte Texte und Aussagen, strukturierte und stimmte Aussagen bis zur Veröffentlichung ab. Alle Ausgaben sind hier archiviert.

Im Projekteitraum griffen über die Webseite 708 auf den Fachbrief zu. Über 978 InteressentInnen erhielten über Verteiler die Fachbriefe.

Download
Telemachos - Ausgabe 1
In der Ausgabe 1 erschien ein Interview mit der Menrtoringfirscherin Prof. Dr. Jean Rhodes. Der Text wurde für eine Printversion graphisch aufbereitet.
Telemachos_A4_170725-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 454.9 KB